Was kann man da tun?

Acryllack

Zuerst war ich ja ziemlich überzeugt von diesem Acryllack zum sprühen, aber nun will er einfach nicht ordentlich durchtrocknen. Selbst wenn ich die Fimosachen nur einmal ansprühe klebt der Lack nach einem Tag immernoch. Dabei steht auf der Dose der Lack würde schon nach 30 Minuten nicht mehr kleben.
Ich glaube eigentlich auch nicht, dass es am Material liegt.

Produktbeschreibung:
Ghiant Acryl-Klarlack-Spray eignet sich für alle sauberen und fettfreien Oberflächen wie Holz, Glas, Stein, Metall, Karton und Papier im Innen- und Außenbereich. Optional ist auch ein Einsatz als Fixativ für Kohle / Kreidezeichnung u. ä. möglich. Die Farbe ist PH-neutral und trocknet innerhalb von 30 Minuten zu einem glänzenden, beständigen Farbfilm.

Hat jemand von euch vielleicht schon Erfahrungen mit diesem Acryllack gemacht? Oder mit ähnlichen Klarlacken? Ich hab wirklich keine Ahnung, was ich falsch gemacht haben könnte oder wie ich jetzt die Ohrstecker usw. klebefrei kriegen könnte.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • RSS

1 Antwort auf „Was kann man da tun?“


  1. 1 der neuste Wahn und ein Spendenflohmarkt « Chique eingefädelt Pingback am 24. August 2011 um 18:29 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.