der neuste Wahn und ein Spendenflohmarkt

Gestern habe ich hier den Aufruf zum nächsten Spendenflohmarkt gelesen.
Außerdem bin ich durchs Stöbern und von-Blog-zu-Blog-klicken oder so (ehrlich gesagt ich weiß gar nicht mehr genau wie) auf die guten alten Papierperlen gestoßen. Da ich hier beim Ausmisten des ganzen Krempels auch einige Zeitschriften etc. wergwerfen werde, hab ich gleich angefangen einige Seiten zu Perlen zu rollen.

Perlentütchen

Die google-Bildersuche spuckt dazu so einige schicke Ergebnisse aus. Unglaublich wieviel Mühe und Liebe zum Detail Mancheiner so in Papierperlen investiert. Eine von abertausenden Anleitungen gibt es zum Besipiel hier – auch mit chiquen Beispielfotos.
So und nun kommt auch gleich wieder der Bogen zum Flohmarkt…
Auf ihrem Blog hat die Frau Strickliesel darüber nachgedacht, auf dem Spendenflohmarkt selbstgefärbte Wolle zu verkaufen, da ja auch unter den Kunden immer mehr kreative Sachenmacher dabei sind. Diese beiden gestrigen Entdeckungen haben sich in meinem Kopf zu einer Idee verschmolzen:
Ich werde für den Spendenflohmarkt weiter wie verrückt Papierperlen drehen und zum Schmuck selber basteln in Sets an die Strickliesel verschicken. Wenn man die Perlen abschließend gut versiegelt (hahaa! Ich hab ja noch den für Fimo unbrauchbaren Acryl-Sprühlack rumstehn.), dann sollen sie wohl fast so haltbar bzw. stabil sein wie Holzperlen.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • RSS