Archiv der Kategorie 'fertige Werke'

blumig

(verschenkt)

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • RSS

Kreiselauflösung

Was so begann

waschbecken

und hiermit belebt wurde

Blumenkreisel

sieht nach diesem kleinen Stelldichein dann so aus.

korkenkreise

Anschließend durfte dann auch noch Freundschaft geschlossen werden mit einigen Broschennadeln.

korkenkreise

Und nun wird sich bei diesem Abblick wohl kaum noch jemand an das anfängliche Bad im Bier-und-seifenwasser erinnern…

tryptichon

Ich denke hiermit haben die Kronkorken und meine Wollreste vereint ein schönes neues, zweites Leben bekommen, nicht war?

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • RSS

Chique Aufbewahrung für Ohrringe #2

So, ich hatte ja noch ein Foto von der Rahmenversion für Ohrhänger versprochen.

Rahmen - blau

Also wie schon hier kurz beschrieben, hab ich mit der Rückwand ein Stück Pappe abgemessen. Das habe ich dann mit dem Stoff meiner Wahl bespannt und mit Kleber befestigt. Am liebsten hätte ich ja dafür so ein Tackergerät gehabt, womit man mit Hochdruck die Klemmen rausschießt – keine Ahnung wie die nochmal genau heißen. Aber man muss sich ja nicht jedes Gerät zulegen…

Bei diesen Rahmen aus Schweden war auch ein Passepartout dabei. Das hab ich dann genutzt, um die gewünschte Stelle vom Stoff besser aussuchen zu können.

Auswahl

Um quasi schonmal vorweg einen guten Eindruck von dem späteren Ergebnis zu bekommen. Wenn der Kleber getrocknet ist, müssen nur noch Schnüre um die Pappe gespannt werden. Ich hatte dazu eine weiße Papierschnur und hab sie einfach auf der Rückseiten gut verknotet. Schließlich muss man nur noch erst die Pappe und dann die Rahmenrückwand einsetzen und das wars schon.

mein Rahmen

Insgesamt hab ich auf die Weise schon drei solcher Rahmen gemacht – zwei wurden verschenkt und dann wollte ich auch noch einen für mich selbst haben. Denn neue Ohrlöcher hab ich jetzt auch und da müssen die neuen Ohrringe ja schön präsentiert werden.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • RSS

elegant

Broschen

von hinten

rückseite

Fotografiert in einer eilig und vielleicht vorerst etwas provisorischen Whitebox.
In diesem Blog wurde ich malwieder daran erinnert, wie praktisch und vor allem sinnvoll so eine Whitebox ist. Um die beiden neuen Broschen zu fotografieren hab ich dann also fix einen Karton mit weißem Papier ausgelegt. Allerdings ist der etwas klein und wahrscheinlich für etwas größere Sachen nur bedingt geeignet. Dann muss später vielleicht doch noch eine professionellere Whitebox her.
Allerdings war der weiße Hintergrund für die Brosche in beige nicht so das Richtige. Also kurzerhand noch braunen Filz untergelegt für den besseren Kontrast und voila – sieht doch halbwegs professionell aus.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • RSS

Stoffknöpfe

stoffknopf - grün

Gestern noch hab ich den Entschluss gefasst, dass ich unbedingt mal selbst Knöpfe mit Stoff beziehen muss. Heute war ich dann kurz in der Stadt und hab von Prym, beziehbare Knöpfe gekauft. Das ist so ein Set mit Metallrohlingen und einer Gummiform, in die man erst den Stoff presst und dann die Metallteile in der richtigen Reihenfolge hinterher.

stoffknöpfe in blau

Ich bin auch sehr zufrieden mit meinen Ergebnissen! Der Plan ist, diese Stoffknöpfe in der Mitte von Häkelblumenbroschen anzunähen, um ihnen damit den letzten Schliff zu geben. Was wohl auch ein neuer Zweck für meine bunten Fimoknöpfe sein wird.

blume in beige

*klick* auf das Bild für die volle Größe

Außerdem hab ich gestern noch eine Anleitung für Häkelblumen ausprobiert. Man häkelt sie zunächst als Streifen, den man später beliebig eng aufrollt und zusammen näht. Wenn man den Streifen so eng wie möglich aufrollt, kommt dann so eine Rose dabei heraus. Man kann das Ganze natürlich auch flacher rollen, sodass die Blume nicht so dick wird und dafür der Durchmesser größer ist. Ich bin jedenfalls ziemlich begeistert von dieser Art Blumen zu häkeln (statt in Runden).

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • RSS

Mary Jane Slippers

Letztes Jahr (ohwei – ist das wirklich schon so lange her) bin ich auf diese sehr ausführliche Anleitung gestoßen für die Mary Jane Slippers und wusste sofort, dass ich auch welche haben will. Dann wurde in der Wollkiste gewühlt und sehr schöne Wollreste rausgefischt, die von einem Pullover übrig geblieben waren, den mir meine Mutter gestrickt hatte. Daher weiß ich leider nich mehr genau, was für Wolle das war. Sie ist relativ dick, aber auch ziemlich weich und flauschig. Genau richtig also für ein paar gemütlicher Haus-ballerinas.

Mary Jane Slippers

Mary Jane Slippers, 13.04.10′

Da mir die hellgrüne Wolle zum Schluss ausgegangen ist, musste ich die Fersen von dem einen Slipper in dem Grünton vom Rand zuende Häkeln, was allerdings kaum auffällt (rechter Fuß auf dem Foto). Die Ballerinas sind wunderbar bequem und für eine Hausschuh-verschmäherin wie mich, die aber dennoch kalte Füße bekommt, eine gute Alternative. Also im Prinzip wie ein vornehmeres paar Wollsocken.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • RSS

Sterntaler Ohrstecker

Sterntaler - Ohrstecker

glitzernde Sterne als Ohrstecker, eingefangen im letzten abendlichen Sonnenstrahl

Die Sterne, die begehrt man nicht, man freut sich ihrer Pracht,
und mit Entzücken blickt man auf in jeder heitern Nacht.

Goethe

Baumstempelund Baumstempel als Geschenkanhänger

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • RSS

Kleine Taschen

Sie sind klein, sie sind süß und passen in jede Tasche..

Täschchen

… oder auch an den Schlüsselbund.
täschchen

täschchen

Außerdem sind sie nette Kleinigkeiten, die schnell gemacht sind.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • RSS

Chique Aufbewahrung für Ohrringe

Da Anfang Februar wieder Geburstagsgeschenke-Zeit ist und ich eigentlich ein paar selbstgemachte Ohrringe verschenken wollte, hab ich mich dazu entschlossen auch cique Aufbewahrungsmöglichkeiten zu verschenken. Es gibt ja eine riesige Vielfalt von Ohrringhaltern aus Bilderrahmen oder mit Stoff bespannten Leinwänden im Internet zu bestaunen. Ich finde allerdings die Varianten bei denen hinter einen Bilderrahmen zum Beispiel Hasendraht gespannt wird, sodass man die Ohrringe dort einhaken kann, persönlich nicht so hübsch. So hab ich mich entschlossen auf jeden Fall etwas mit schönen Stoffen zu machen.

Für den Rahmen für die Ohrstecker hab ich erstmal Moosgummi besorgt (gleich etwas mehr natürlich – es wollte ja auch für die Stempelpremiere benutzt werden) und einen etwas kleineren aber dafür dicken Bilderrahmen.
Dann hab ich ziemlich lange rumgetüftelt welche Zusammensetzung von verschiedenen Lagen wohl die Beste sein könnte. Ich hab mich dann für ein ‚Sandwich‘ aus Moosgummi – Näh-polstereinlage – Moosgummi – dicke Pappe entschieden:

Sandwich

Die Rückwand des Rahmens hat mir dabei als Maß gedient dafür, wie groß die Teile sein dürfen. Man könnte bestimmt auch statt auf die Pappe, alles direkt auf die Rückwand kleben. Aber so kann man den Rahmen theoretisch später auch noch als Bilderrahmen verwenden oder mal das Innenleben wechseln, falls man den Stoff zum beispiel nicht mehr sehen kann.

Sandwich

.. wenn alles ausgeschnitten ist einfach nach und nach gut mit Kleber bestreichen..

sandwich

.. und schön wieder übereinander stapeln.

Das Polster-sandwich dann mit Stoff bespannen und unter ächzen in den Rahmen zwängen – sich tierisch dabei freuen, dass man zum glück doch den dicksten Rahmen gekauft hatte… und sich über das Ergebnis freuen.

tadaaa

Ich gebe zu, man braucht dann doch wieder eine kleine Schachtel um die Verschluss-nubsis aufzubewahren. Aber was zählt ist, dass die Ohrringe schön sichtbar an der Wand hängen oder im Regal stehen und man immer gut sehen kann, was man nochmal so alles hat.

Dazu gab es auch noch einen Rahmen inklusive Aufhängung für Ohrhänger. Vom Endergebnis hab ich leider kein Foto mehr machen können, weil die Batterien der Kamera leer waren (und ich zugegebenermaßen auch etwas in Eile war).

Material

Allerdings war dieser Rahmen im Prinzip nochmal deutlich leichter zu machen, da ja keine Sandwich-polsterung nötig war. So hab ich einfach wieder ein passendes Stück aus Pappe ausgeschnitten, mit Stoff bespannt und zweimal weißes Papierband drum herum geknotet. Sodass es quasi aussah wie zwei mini-Ohrhalter-Wäscheleinen. Ich werd mal schauen ob ich noch ein Foto von einem Ohrhänger-rahmen nachliefern kann, auch wenn es dann vermutlich ein anderer sein wird, denn diese beiden Hübschen haben schon am Dienstag den Weg zum Geburstagskind gefunden.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • RSS

Fix und fertig

Zur Zeit bemühe ich mich darum erstmal einige Dinge fertig zu machen, die hier noch so rumliegen. So ist das Laptop cosy fertig geworden und wartet darauf jetzt wirklich verschenkt zu werden

laptop cosy

Bei der Gelegenheit hab ich aus der Wolle auch noch eine kleine Hülle gemacht (passend für den ipod touch zum Beispiel)

ipod hülle

Außerdem wurde die Häkelblume endgültig in eine Brosche verwandelt…

Brosche - blaue Blume

… und die kleinen Geister sind jetzt auch fertig. Eigentlich hatte ich die Haken mit eingebacken, aber das ganze war nicht wirklich fest. Also musste erstmal Sekundenkleber besorgt werden, damit es jetzt auch bombensicher ist. Die Beiden leuchten übrigens im Dunkeln.

Geister - Ohrhänger

ahja und nebenbei hab ich heute dem Blog einen neuen Header verpasst. Der Alte sollte sowieso nur provisorisch sein und nun konnte ich mir den ‚hingeklatschten‘ Schmetterling in der Ecke nicht mehr länger anschauen.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • RSS