Archiv der Kategorie 'in Arbeit'

der neuste Wahn und ein Spendenflohmarkt

Gestern habe ich hier den Aufruf zum nächsten Spendenflohmarkt gelesen.
Außerdem bin ich durchs Stöbern und von-Blog-zu-Blog-klicken oder so (ehrlich gesagt ich weiß gar nicht mehr genau wie) auf die guten alten Papierperlen gestoßen. Da ich hier beim Ausmisten des ganzen Krempels auch einige Zeitschriften etc. wergwerfen werde, hab ich gleich angefangen einige Seiten zu Perlen zu rollen.

Perlentütchen

Die google-Bildersuche spuckt dazu so einige schicke Ergebnisse aus. Unglaublich wieviel Mühe und Liebe zum Detail Mancheiner so in Papierperlen investiert. Eine von abertausenden Anleitungen gibt es zum Besipiel hier – auch mit chiquen Beispielfotos.
So und nun kommt auch gleich wieder der Bogen zum Flohmarkt…
Auf ihrem Blog hat die Frau Strickliesel darüber nachgedacht, auf dem Spendenflohmarkt selbstgefärbte Wolle zu verkaufen, da ja auch unter den Kunden immer mehr kreative Sachenmacher dabei sind. Diese beiden gestrigen Entdeckungen haben sich in meinem Kopf zu einer Idee verschmolzen:
Ich werde für den Spendenflohmarkt weiter wie verrückt Papierperlen drehen und zum Schmuck selber basteln in Sets an die Strickliesel verschicken. Wenn man die Perlen abschließend gut versiegelt (hahaa! Ich hab ja noch den für Fimo unbrauchbaren Acryl-Sprühlack rumstehn.), dann sollen sie wohl fast so haltbar bzw. stabil sein wie Holzperlen.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • RSS

der Blätterschal

Jaaaa! Ich hab ihn bezwungen, den gehäkelten Blätterschal.
Es ist im Prinzip eher ein Schmuckschal und weniger zum wärmen und reinkuscheln geeignet. Und man findet immer wieder wirklich schöne Ausgaben von ihm, die so im Internet rumgeistern.

gehäkelter Blätterschal

Auch im Nadelspielclub haben den schon Viele gehäkelt.. nur ich.. ja, ich hab das Muster einfach nicht verstanden. Meine ersten beiden Versuche habe ich sehr verägert wieder aufgeribbelt und gedacht, ich schaff es nieeemals!

blätterschal #2

Zugegeben, für die ersten Anläufe hab ich auch noch irgendeine Sockenwolle benutzt, die dem Muster überhaupt nicht gerecht wurde. Das hat die ganze Sache dann irgendwie auch noch hässlicher und krüppeliger aussehen lassen, fürchte ich. Naja.. gestern Abend sollte es dann malwieder soweit sein und zwar diesmal mit dem Vorsatz, nicht so schnell aufzugeben. Wenn man so eine Bachelorarbeit geschafft hat, wird man doch wohl den Blätterschal bezwingen können, nicht wahr? Siehe da, gleich beim ersten Anstatz hat’s geklappt. Diesmal hatte ich allerdings auch die Anleitungsversion von Lila aus dem Nadelspiel club. Sie hat dort nämlich eine Anleitung hochgeladen, bei der sie die ursprüngliche Häkelschrift noch mit schriftlichen Erklärungen versehen hat. Somit war für mich viel schneller klar, was man wonach tun muss und jetzt läuft es also wie geschmiert (und wiedermal bleibt mir nur zu sagen, wie klasse Lila eigentlich ist).

Blätterschal #3

---------------------------
I did it! Now I know that I‘m not too stupid for this crochet pattern. It’s called the Shell Flower Scarf and I had to try it two times, before I managed to get it right…

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • RSS

Teaser

.. oder die etwas anderen Frühlingsblumen

Blumenkreisel

Ich verrate erstmal nur soviel: zur Zeit beschäftigt mich, wie man kleine Kreise mit einem Durchmesser von etwa 18mm chique gestalten könnte.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • RSS

Nachwuchs

Die Euli-Familie bekommt Nachwuchs.
eulen - körper

Mit neuen Flügeln ausgestattet, können jetzt auch bald die ersten Flugübungen beginnen. Fehlen also nur noch die Anstecknadeln und sie sind bereit für die große weite Welt.

eulen - pastell

Ich bin schon gespannt, wie gut sie sich auf dem Nachtflohmarkt präsentieren werden und ob sie mit ihren unschuldigen Kulleraugen neue Adoptiveltern anlocken können.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • RSS

Soweit so gut

granny decke

.. hier ein kurzes Decken-update. Ja sie ist noch klein, aber sie hält sich wacker würde ich sagen. (der einzelne Streifen auf dem Foto, ist mittlerweile angehäkelt)

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • RSS

Evolution der Laptophülle

Letzte Woche ist nun endlich meine Wollbestellung von Ende Dezember(!) angekommen. Ich meine klar, über die Feiertage hat der Onlineshop eine Pause eingelegt und keine Bestellungen bearbeitet oder verschickt. Aber es hat dann doch wirklich sehr lange gedauert, bis sie die ganzen Bestellungen abgearbeitet hatten… vielleicht war ich auch nur einfach besonders ungeduldig, weil ich unter anderem auf Nachschub für das halb fertige Laptop-cosy (was ja halb fertig unterm Weihnachtsbaum liegen musste) gewartet habe, um eeeendlich auch malwieder ein etwas größeres Projekt abzuschließen – langsam krieg ich Angst vor einem UFO-Haufen, der irgendwo versauert.
Jetzt ist sie ja aber da und es kann weitergehen. Das nehme ich jetzt mal zum Anlass, um die ‚Entwicklung‘ in einer kurzen Fotoreihe zu zeigen.

Der Anfang:
so sieht quasi der Boden aus bevor man anfängt rund herum zu häkeln
gehäkelte laptophülle - anfang

unterm Baum:
…allerdings ohne Maschenmarkierer
gehäkelte Laptophülle

in etwa der neuste Stand:
gehäkelte Laptophülle

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • RSS

warm eingepackt?

schal

Ohh ich mag dieses Muster und als ich endlich wusste, was ich damit als erstes häkeln könnte gab es auch kein Halten mehr. Dann entdeckte ich auch noch die Nuvola, die sehr flauschig und warm ist und das Projekt war perfekt. Eigentlich hatte ich auch gehofft, dass mein zickzack-Schal noch bis zum richtigen Wintereinbruch fertig ist… allerdings ist er leider noch ein Stückchen zu kurz. Zur Zeit fehlt mir leider noch ein Knäuel von dem Dunkelbraun, sonst könnte ich ihn schon lange tragen – wieso hab ich eigentlich beim letzen Mal nur die anderen beiden Farben nachgekauft?.

Schal

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • RSS

kleine Besorgung

ohrschneeflocke

Ja, ich hab mich trotz des erneuten Schneegestörber, das scheinbar nicht enden will heute, nicht nur nach draußen gewagt um einige Pflichttermine zu erledigen. Anschließend hab ich mich noch auf die Suche nach Ohrsteckern zum selbst gestalten, Anstecknadeln und eigentlich auch nach Magnetklebeband gemacht. Letzteres ist irgendwie durch neue und schick geringelte Sockenwolle ersetzt worden. Weiß auch nicht genau, wie das passiert ist, aber ich war hinterher doch zufrieden mit der Ausbeute.

Anstecker

Außerdem hab ich noch Acryllack (der praktische zum sprühen) ergattert, da mein alter aus irgendwelchen Gründen nicht mehr aufzufinden ist. Damit werden demnächst noch einige Fimoknöpfe zum Glänzen gebracht und zwar ohne, dass man sich fragen muss wie man die Kleinteile festhalten soll und dann auch noch sauber bepinselt.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • RSS

Chiquer Dreier

chiquer Dreier

und dieses Trio ist gestern noch entstanden für die große Decke aus Grannys an der ich arbeite. Zugegeben ist es mehr Arbeit, als ich anfangs mit gerechnet habe. Die Quadrate sind alle zwischen 6cm und 8cm groß, also wird es am Ende eher eine feinere Decke sein. Allerdings bedeutet das natürlich auch mehr Arbeit für mich… vor allem mit den ganzen Fäden, die da vernäht werden wollen.
Zwischenstand:
66 Quadrate, bereits zusammengehäkelt – die Decke hat bisher 6 Reihen
und
75 Quadrate, die hier noch gestapelt rumliegen und zusammengehäkelt werden wollen.

Ich kann nur jedem der sich so ein Projekt vornimmt raten, sich vorweg gleich zu überlegen welche Größe die Grannys haben sollen (falls sie denn möglichst gleichmäßig werden sollen). Zur Zeit hängt es etwas daran, dass ich noch nicht genügend Grannys in der gleichen Größe habe für eine komplette Reihe der Decke. Aber ich denke demnächst wird es schnell vorwärts gehen.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • RSS