Tag-Archiv für 'stempel'

Visitenkärtchen

Von Mein Morgenstern gibt es hier einen netten Tip, wie man sich chique Visitenkarten selbermachen kann.
Ich glaube beim Koffermarkt in Göttingen hab ich schonmal eine von ihren Kärtchen in der Hand gehalten und die Idee gleich für großartig gehalten.

Heute hab ich mich also auch selbst mal daran versucht.

visitenkarten

So ganz im recycling-abenteuer vertieft hab ich dabei nicht auf Fotokarton zurück gegriffen, sondern die rumliegende leere Kornflakespackung zerschnippelt und mit Stoff beklebt.

Der Sternenstoff war außerdem mein altes überaus heißgeliebtes Lieblingstop. Die innige Liebe sah man dem guten Stück leider auch an und daher moderte es bereits seit mehreren Jahren im Schrank herum und wartete darauf auf irgendeine Weise ein zweites Leben zu bekommen. Ich hab natürlich nicht gleich alles von dem kostbaren Stück benutzt, schließlich muss ich ja auch für mich selbst noch was nettes damit machen.

visitenkarten

Mit der Nähmaschine musste ich wie gewohnt zunächst erstmal wieder einen kleineren Kampf ausfechten. Doch sie hat letztendlich nachgegeben und ich konnte das ausgefuchste System nach dem man den Oberfaden durch Ösen, Haken und Schlitze fädeln muss, erneut knacken. Ich glaube bis wir zwei gute Freunde werden können, bedarf es noch so einiger (gewalttätiger) Auseinandersetzungen.
Irgendwie schaffe ich es nämlich immerwieder zuerst mal eine schöne Oberseite mit einem hässlichen, dicken Fadenwust auf der Rückseite zu produzieren. Wenn dann die Fadenspannung endlich stimmt, klappt es auch einigermaßen.

visitenkarten

Fix noch nach Belieben bestempeln zum Beispiel – oder eben wie in der Anleitung auf die andere Seite am PC selbst gestaltete Etiketten kleben (in dem Fall aber vor dem Nähen, natürlich!) – und sie sind auch schon fertig. Für mich wars eine weitere kreative Aufgabe mit der man dann später auch fein Werbung machen kann. Praktischer gehts fast gar nicht.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • RSS

Vorfreude

Geburtstagsgeschenk

Morgen gehts ab nach Hannover (sozusagen in die Stadt meiner Kindheit – klingt als wär ich uralt, nicht?) und da werden dann endlich diese beiden Kleinigkeiten verschenkt. Und zwar an meine Mutter, die eigentlich schon Anfang diesen Monats Geburtstag hatte. Ich freu mich schon drauf, weil wir außerdem zusammen mit meiner Schwester auf den Flohmarkt wollen. Gefühlt war ich schon eeeewig nicht mehr auf einem Flohmarkt, wobei es hier zweimal im Jahr einen riesigen Nachtflohmarkt gibt, mitten in der Innenstadt. Das letzte Mal war also ca. im September und da hab ich ein lang ersehntes Gesellschaftsspiel erstanden – nämlich Cluedo.
Ich hoffe also auf etwas weniger Kälte und hoffentlich keinen Regen für morgen. Damit viele Verkäufer ihren Weg in die Altstadt finden und vielleicht etwas Schönes für uns dabei ist.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • RSS

grün vor Neid

.. werde ich beim Anblick der wunder, wunder, wunder schönen handgeschnitzten Stempel (und Linoldrucke) von 7 Morgen und der Ahoimeise!

Da würde ich am Liebsten selbst mal ein Schnitzmesser in die Hand nehmen. Allerdings würden meine Zeichen- und Illustrationskünste eher nur für die einfacheren Motive ausreichen. Mal sehen.. erstmal bestaune ich weiter ihre tollen Sachen:

Stempel by Ahoimeise
(ahoimeise)

Stempel by 7Morgen

(7Morgen)

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • RSS

(ab)gestempelt

während der Herr M. vor dem Fernsehr saß und verzweifelt den Kandidaten von ‚Wer wird Millionär‘ die richtigen Lösungen zuschrie und immer wieder voll Mitleid rief ‚es ist nicht die Mondscheinsonate! – Ohnein die arme Frau, sie wird verlieren!‘ – hab ich mich an den Schreibtisch gehockt und versucht Moosgummischnipsel zu einigermaßen hübschen Stempeln zusammen zu puzzeln. Das ist dabei rausgekommen:

Stempel - Wahn

und hier, wie sie auf dem Papier aussehn

Stempel - Wahn

Also eins steht fest, Moosgummi lässt sich nicht so gerne in feine Formen bringen. Übrigens diese Balken sollen ein Baum sein.. hoffe man erkennts einigermaßen auch ohne die Idee dahinter zu kennen…? Den fliegenden Schmetterling sollte ich wohl aber nochmal überdenken. Jetzt so auf dem Foto betrachtet hat er eher etwas von Mäuseohren auf einem Balken.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • del.icio.us
  • email
  • RSS